Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Ausstellungen

Ort:
Spandovia Sacra – Museum und Café
Reformationsplatz 12
13597 Berlin (Spandauer Altstadt)

Ansprechpartnerin:  Sabine Müller

 

Öffnungszeiten:
nach Vereinbarung über
museum[at]nikolai-spandau.de

zusätzlich im Advent 2021: Sa und So von 14 bis 16 Uhr (ohne Anmeldung, aber evtl. Wartezeit)

 

„Vom Himmel hoch …“ - Adventsausstellung
27. November 2021 bis 2. Februar 2022

 

 

„Wir sind von Kopf bis Fuß auf Engel eingestellt“, kann derzeit das Team des Museums Spandovia Sacra unter der Leitung von Sabine Müller intonieren; denn die geflügelten Wesen bilden den roten Faden der diesjährigen Adventsausstellung des kleinen Museums in der Spandauer Altstadt.

Aus der Sammlung von Marlies Kluge-Cwojdzinski und ihrem leider in diesem Jahr verstorbenen Gatten, Pfarrer i. R. Jörg Kluge, werden diesmal Weihnachtskrippen gezeigt, zu denen mindestens eine Engelsfigur gehört. Es ist überraschend: Obwohl Engel eine wichtige Rolle in der Geschichte von Jesu Geburt spielen, sind sie nicht immer Bestandteil der Inszenierungen. Gudrun Speidel richtete in bewährter, das Auge erfreuender Weise die Museumsvitrinen ein.

Die ausgestellten Adventskalender, ebenfalls mit Engeln, stammen von der sammelnden Fliegerin Ingrid Andriessen-Beck. Sie stellte auch die historischen Weihnachtskarten zur Verfügung, mit denen in diesem Jahr der digitale Adventskalender des Museums bestückt ist.

Für Individualbesuche und kleine Gruppen wird die Ausstellung nach Terminvereinbarung über museum[at]nikolai-spandau.de geöffnet. Zusätzlich stehen im Advent an den Sonnabenden und Sonntagen die Museumstüren jeweils von 14 bis 16 Uhr offen. Seit dem 15. Januar 2022 gilt die 2G-Plus-Regelung (geimpft oder genesen mit tagesaktuellem Test; Ausnahme Booster-Impfung) zuzügl. FFP2-Maske. Die Ausstellung wird bis Mariä Lichtmess (2.2.) gezeigt.

Der Eintritt ist frei.

Spandovia Sacra - Museum von St. Nikolai Berlin-Spandau
Reformationsplatz 12, 13597 Berlin (Spandauer Altstadt)
www.nikolai-spandau.de

museum[at]nikolai-spandau.de
—–

Wir laden Sie ein in unsere Online-Ausstellung
Auch St. Nikolai verändert sich. Werke aus der eigenen Kunstsammlung: Teil 1 und Teil 2.

Diese Ausstellung können Sie seit 9. März 2021 auch analog bei Ihrem Museumsbesuch anschauen.

Hier können Sie durchs ganze Haus spazieren.

- - - - -

Das Museum zeigt ab April 2022 die Ausstellung:

Nicht nur auf Sand gebaut. Geschichte(n) von Kirche und Stadt

Der größere Ausstellungsraum links (vom Eingang gesehen) führt vor Augen, wie eng die Geschichte Spandaus mit der St.-Nikolai-Gemeinde verbunden ist. St. Nikolai ist nicht nur ein fast 800 Jahre altes Gebäude auf einer Sandinsel am Zusammenfluss von Spree und Havel. Menschen aus der Kirchengemeinde gestalten das Leben in der Stadt mit. Wir kennen ihre Geschichten aus den Kirchenbüchern und anderen Unterlagen des Nikolai-Archivs. Von der frühen Neuzeit bis heute reicht der Gang durch die Jahrhunderte.

Der kleine Ausstellungsraum im Erdgeschoss rechts informiert die Besucher*innen quasi durchs Schlüsselloch über den wertvollen Bestand der historischen Bibliothek von St. Nikolai. Die Einrichtung ist dem Arbeitszimmer des Pfarrers Daniel Friedrich Schulze (1739−1811) nachempfunden: Schreibpult, Bücherregal und ein großer Tisch zum Ausbreiten der Schriften. Der Arbeitstisch präsentiert eine Auswahl von Büchern aus der Bibliothek zum Thema Sternenkunde, speziell Kometen.

Passend zur Ausstellung zwei Video-Geschichten aus St. Nikolai:
Hier erhalten Sie eine historische Botschaft der Menschen aus dem Jahr 1640.
Und hier die schaurige mittelalterliche Sage "Der Riss in der Mauer".

Spandovia Sacra - Museum von St. Nikolai. Reformationsplatz 12, 13597 Berlin.

Viel Freude beim Besuch unseres Hauses!

Spandovia Sacra - Materialien zur Spandauer Kirchengeschichte