Turmbläser

Die Turmbläser St. Nikolai fanden sich im Sommer 2000 zur gemeinsamen Arbeit zusammen. Hervorgegangen ist das Ensemble, das ausschließlich aus Amateurmusikern besteht, aus einem Auswahlchor des Landesposaunenwerkes. Die Formation wurde um einen Hornisten erweitert, um so in der Lage zu sein, Kompositionen in der klassischen Zehnerbesetzung (4 Trompeten, Horn, 4 Posaunen und Tuba) spielen zu können.

 

Neben vier bis fünf Konzerten im Jahr – unter ihnen das traditionelle Adventskonzert am 2. Advent in der St. Nikolai-Kirche Berlin-Spandau – in denen vorrangig anspruchsvolle Literatur für großes Blechbläserensemble gespielt wird, musizieren die Turmbläser regelmäßig in den Gottesdiensten der Gemeinde. Konzertreisen führten das Ensemble u. a. in den Kaiserdom Königslutter, den Dom zu Verden, die St. Michaeliskirche Hildesheim sowie in die Stiftskirche des Klosters Loccum.

Für die Turmbläser St. Nikolai wurden mehrere Werke zeitgenössischer Komponisten geschrieben. So hoben die Turmbläser im Jahre Sommer 2012 zwei Liedbearbeitungen von Helmut Barbe, dem ehemaligen Kantor von St. Nikolai und Professor für Tonsatz an der HDK Berlin, aus der Taufe. Weitere seiner neuen Bearbeitungen von Weihnachtsliedern werden anlässlich des Adventskonzertes 2012 zum ersten Mal zu hören sein. Im Rahmen des ZDF-Gottesdienstes am 18. November 2012 kam es zur Uraufführung der Choralbearbeitung „Deine Wege“ von Friedemann Graef.

Ein Querschnitt des Repertoires ist auf der ersten CD der Turmbläser St. Nikolai mit dem Titel “Festlich beschwingt” zu hören, die im Herbst 2006 aufgenommen wurde.

Zurzeit suchen die Turmbläser St. Nikolai keine neuen Mitglieder. Es lohnt sich bei Interesse aber dennoch, sich mit dem Leiter der Turmbläser in Verbindung zu setzen, denn für einige Projekte wird das Ensemble um zusätzliche Bläser erweitert.

Weitere Informationen erhalten Sie durch Kantor Bernhard Kruse  oder durch die Homepage der Turmbläser St. Nikolai. Hier finden Sie auch einige Hörbeispiele.

Tumbläser als PDF-Datei